Perfekte Menüfolge, klassische Menüfolge für ein Galadinner

Perfekte Menüfolge, klassische Menüfolge
Foto: Rainer Sturm - pixelio.de

Die perfekte Menüfolge ist bei einem Galadinner sehr wichtig. Sie wollen ja, das sich der ganze Aufwand lohnt und Ihre Gäste rundum zufrieden sind.  Am besten beginnen Sie mit einem Aperitif, der im Stehen eingenommen wird. Ein Glas Champagner, ein trockener Martini, ein Bier oder ein "Hugo" kommt sicher gut bei den Gästen an. Wenn Sie wollen, können Sie ein wenig Fingerfood dazu reichen. Bitte wirklich Fingerfood. Ihre Gäste wollen ja nicht bekleckert zur festlichen Tafel schreiten. So kann die Zeit bestens überbrückt werden, bis alle Gäste eingetroffen sind.

 

Die klassische Menüfolge - wir bitten zu Tisch

Wenn alle da sein, können die Plätze eingenommen werden. Sollten Sie Tischkarten aufgestellt haben, werden die Gäste die Plätze schon kennen, sie hatten ja vorher schon Gelegenheit, sich den Tisch mit ausgesuchter Deko anzuschauen. Als ersten Gang reiche ich immer gerne einen kleinen Salat z.B. mit warmen Ziegenkäse oder mit ein paar Krabben. Ein Salat ist Appetit anregend und macht Lust auf mehr.  Der zweite Gang ist eine Suppe. Die Suppe ist mal klar, mal püriert , mal kalt, je nach Jahreszeit und je nachdem, wie die Menüfolge dann weiter geht.  Im Sommer ist eine kalte Gazpacho ein Hochgenuß, im Winter plädiere ich eher für ein schönes Cremesüppchen.

Menüfolge - vor dem Hauptgang - nach dem Hauptgang

Als nächster Gang wäre eine warme Vorspeise zu empfehlen. Ein schöner Fisch mit wenig Beilagen, ein bißfestes, gedünstetes Gemüse reicht schon aus. Wenn Sie wollen, und wenn es Ihre Zeit zulässt, wäre als nächster Gang eine kleine Portion Pasta oder ein kleines Risotto zu empfehlen. Schön wäre es, wenn Sie vor dem Hauptgang ein Sorbet reichen könnten. Das entlastet den Magen und die Gäste freuen sich auf den Hauptgang.

Der Hauptgang will wohl überlegt sein. Bei dieser Menüfolge ist der Platz in den Mägen nicht mehr zu groß. Viele sind eigentlich schon gesättigt.  Vielleicht wäre etwas gedünstetes Fleisch jetzt ratsamer als alzu fette oder schwere Fleischportionen mit vielen Beilagen. Auch ein Fisch wäre eine exzellente Hauptspeise.  Heute darf man auch zu Fisch Rotwein trinken. Fragen Sie einfach nach, welchen Wein Ihre Gäste bevorzugen.  Ein Fisch oder eine Fischplatte wäre die Fleischlose Alternative.

Nach klassischer Menüfolge folgt jetzt Käse und Dessert

Hier gehen die Meinungen häufig ein wenig auseinander. Kommt zuerst das Dessert oder doch der Käse.  Ich bevorzuge nach dem Hauptgericht und dem ganzen großen Menü etwas Süßes.  Die Idee, vorher den Käse  zu servieren, war, dass man zu Käse Rotwein trinken kann und jeder vermutlich noch vom Hauptgang Rotwein im Glas hat.

Angenehmer finde ich es dennoch, wenn nach dem Dessert der fein gereifte Käse gereicht wird. Man sitzt noch gemtülich zusammen und jeder kann sich immer wieder ein Stückchen Käse mit ein wenig Nußbrot oder frisch aufgebackenem Baquette nehmen.

So wird Ihr Abend mit Sicherheit ein voller Erfolg.  Dies ist natürlich nur ein Vorschlag , von tausenden, die möglich sind.  Sie können sich natürlich auch ein ganz individuelles Menü zusammenstellen. Das vorgenannte ist die klassische Menüfolge bei einem Galadinner oder einem sehr edlen Abendessen.

Die perfekte Menüfolge haben Sie gefunden, wenn es allen gemundet hat und Ihre Gäste sich auf die nächste Einladung bei Ihnen freuen.